Erstellt am 22. November 2010, 16:13

Geduldige Einbrecher ließen sich in Bäckerei einsperren. Geduldig haben Einbrecher in der Nacht auf Sonntag in einer Eisenstädter Bäckerei auf eine günstige Gelegenheit gewartet. Die Unbekannten ließen sich nach Angaben der Bundespolizeidirektion Eisenstadt vom Montag offenbar in dem Geschäft einsperren, um später in Ruhe nach Beute suchen zu können.

 |  NOEN
Das taten sie dann zwischen Mitternacht und 5.00 Uhr im Verkaufsraum, wo sie vier Schubläden aufbrachen, bevor sie sich mit Bargeld und Gutscheinen aus dem Staub machten.

Der Schaden wird auf rund 2.000 Euro geschätzt. Am Gebäude fanden sich keine Einbruchsspuren. Dass sich der oder die Diebe tatsächlich in dem Geschäft einsperren ließen, vermutet die Polizei unter anderem wegen eines Zigarettenstummels. Dieser wurde - am Boden ausgedrückt - im Nichtraucherbereich gefunden, hieß es von der BPD Eisenstadt.

Auffällig verhielt sich hingegen ein ungarisches Trio, das Freitagnachmittag von einer Verkäuferin in einer Parfümerie in der Landeshauptstadt beim Diebstahl erwischt wurde. Die Frau lief den mutmaßlichen Dieben nach und beobachtete, wie sie in einem Pkw in Richtung Siegendorf (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) davonfuhren. Polizisten stoppten das Fahrzeug im Zuge der Fahndung. Die Insassen, zwei Männer und eine Frau, handelten sich wegen des im Auto sichergestellten Diebesgutes im Wert von 200 Euro eine Anzeige wegen gewerbsmäßigen Diebstahls ein.