Erstellt am 30. März 2011, 00:00

Geld für die Feuerwehr. INVESTITIONEN / Die Stadtfeuerwehr braucht ein neues Löschfahrzeug und in St. Georgen wird das Feuerwehrhaus erweitert.

Wunsch. Ein derartiges Rüstlöschfahrzeug soll gekauft werden. Die Ausschreibung läuft schon.ZVG  |  NOEN
x  |  NOEN

VON DORIS FISCHER

EISENSTADT / Das Magistrat Eisenstadt nimmt für seine Feuerwehren eine Menge Geld in die Hand. So bekommt die Stadtfeuerwehr Eisenstadt ein neues Rüstlöschfahrzeug (RLF 3000). „Das bisherige ist 25 Jahre alt und schon in die Jahre gekommen. Es entspricht nicht mehr den modernen Anforderungen“, stellt Gerätewart Reinhold Hübner fest. Kosten lässt sich die Gemeinde dies, je nach Ausstattungsgrad, zwischen 400.000 und 450.000 Euro.

Aber auch bei der Feuerwehr im Ortsteil St. Georgen besteht dringender Handlungsbedarf. So muss aufgrund der immer schwieriger werdenden Einsätze, der für damit benötigten Ausrüstungen und Fahrzeuge mehr Platz geschaffen werden. Beim Feuerwehrhaus wird daher ein neues Objekt mit einer Fahrzeughalle errichtet.

Anschließend an das bestehende Feuerwehrhaus werden ein neues Gebäude und eine Halle errichtet. Mit rund 165 Quadratmetern Nutzfläche wird der freiwilligen Feuerwehr deutlich mehr Platz als bisher zur Verfügung stehen. Die neue Fahrzeughalle wird auf 95 Quadratmetern Platz für die Lagerung von Geräten und Material für den Katastrophenschutz bieten. Aber auch getrennte Umkleidekabinen und Sanitärbereiche werden errichtet und im teilweise ausgebauten Dachgeschoß soll ein Archiv errichtet werden.