Erstellt am 20. April 2011, 00:00

Gemeinde gibt Müll ab. ENTSORGT / Steinbrunn überlässt die Altstoffsammelstelle dem Umweltdienst Burgenland und zahlt dafür einen Beitrag.

 |  NOEN
STEINBRUNN / Der Umweltdienst Burgenland (UWD) wartet mit einem neuen Projekt auf: Auf Wunsch übernimmt er die Altstoffsammelstellen der Gemeinden. „Bislang haben sich burgenlandweit fünf Gemeinden für diese Service- und Dienstleistung entschieden“, berichtet UWD-Geschäftsführer Helmut Löffler. Und Steinbrunn ist eine davon.

„Für uns ist dies eine massive Entlastung“, untermauert Steinbrunns Bürgermeister Klaus Mezgolits (SPÖ) die Entscheidung. Jetzt müsse sich die Gemeinde keine Gedanken machen, was angenommen werden muss und was nicht. „Die Experten des Umweltdienstes haben das Know-how“, ist sich Mezgolits sicher, und meint weiters: „Nun ist der Verband für die Abwicklung verantwortlich.“

Zwei Mitarbeiter – es können auch Gemeindearbeiter sein – übernehmen den Müll und sortieren ihn ordentlich. „Die Öffnungszeiten variieren von Gemeinde zu Gemeinde“, berichtet Löffler, der sich vorstellen kann, dass er für das Verbands-Projekt zwischen 15 und 20 Gemeinden gewinnen kann.

ÖVP-Gemeindevorstand Maria Achleitner hingegen wäre die Beibehaltung der bisherigen Vorgehensweise lieber gewesen.