Erstellt am 03. September 2014, 10:10

von Werner Müllner

Projekt Burger King auf Schiene. Gestern wurden im Eisenstädter Gemeinderat die notwendigen Entscheidungen gefällt, damit das Projekt Burger King gestartet werden kann.

Die ersten Formalitäten für das Projekt wurden im Gemeinderat beschlossen.  |  NOEN, Gemeinderatag
Die Tagesordnung der Gemeinderatssitzung dominierten zwei Punkte: Der Antrag der Opposition, vor dem Verkauf des Gemeindegrundstücks, auf dem der Burger King errichtet werden soll, eine Volksabstimmung abzuhalten und unter Punkt 2. der Verkauf des Grundstücks.

Der erste Punkt - betreffend der Volksabstimmung - wurde mit den Stimmen der ÖVP abgelehnt. Der zweite Punkt, der Verkauf eines Teils des Bad Kissingen Platzes, wurde auch mit den Stimmen der ÖVP beschlossen. Die monatelangen Diskussionen über das Burger King Projekt am Bad Kissingen Platz finden somit ein vorläufiges Ende. Der Verkaufserlös für die Gemeinde beträgt 460.750 Euro.

Alle Details zum Projekt Burger King lesen Sie kommende Woche in der BVZ Eisenstadt!