Erstellt am 26. November 2014, 06:47

von Elisabeth Kirchmeir

Domplatzbande im Gefängnis. Teilweise bereits zum wiederholten Mal mussten sich Mitglieder der Domplatzbande wegen Straftaten verantworten.

 |  NOEN, Werner Müllner
Drei der sieben Angeklagten im Alter zwischen 16 und 26 Jahren, die sich vor einem Schöffensenat unter dem Vorsitz von Richterin Birgit Falb verantworten mussten, waren auch Mitglieder der „Domplatzbande“, die im Februar 2014 verurteilt worden war.

Unbefugt Citroen gestartet und vor Verkauf

„Nehmen Sie den Kaugummi aus dem Mund!“, forderte die Richterin einen der Jugendlichen auf. „Ich möchte nicht, dass Sie dauernd lachen. Dazu ist die Sache zu ernst“, ermahnte sie einen anderen.

Tatsächlich scheinen die erfolgten Verurteilungen keinen Eindruck hinterlassen zu haben. Drei Tage, nachdem sie wegen des Entwendens einer Kennzeichentafel verurteilt worden waren, hatten zwei der Angeklagten am 14. Juli in einer KFZ-Werkstätte unbefugt einen Citroen in Betrieb genommen und wollten diesen sogar verkaufen.

In HTL eingestiegen und Gegenstände gestohlen

In wechselnden Zusammensetzungen war die Bande in die HTL Eisenstadt eingestiegen. Auch Einbruchsdiebstähle in die Cafeteria beim Freibad Eisenstadt, das Tennisstüberl in Oslip und ein Firmengelände gehen auf das Konto der Bande.

x  |  NOEN, Kirchmeir
Die 22-jährige Mutter eines zweijährigen Kindes, die eine Drogenentzugstherapie absolviert, und ihr 26-jähriger Freund hatten sich am 14. Juli im Bischofshof in Eisenstadt versteckt.

Als die Mitarbeiter nach Hause gegangen waren, stahl das Pärchen aus dem Eigentum der katholischen Frauenbewegung Bargeld in der Höhe von 1.000 Euro. „Einer der verwerflichsten Fakten“, sagte Staatsanwältin Beatrix Resetar.

Zumindest der Jüngste, ein 16-Jähriger, besucht einen Wifi-Kurs und will eine Lehre absolvieren. Er kam in den Genuss einer Diversion.

Die anderen Angeklagten wurden zu Haftstrafen zwischen acht Monaten unbedingt und 13 Monaten bedingt verurteilt, teilweise kommen Strafen aus früheren Verfahren dazu.