Eisenstadt

Erstellt am 06. Januar 2017, 15:25

von BVZ Redaktion

Grünes Lebensgefühl: Junges Trio kreiert „Hakuma“. Junge Burgenländer starten mit ihrem innovativen Matcha-Getränk durch und wollen von Eisenstadt aus den Weltmarkt erobern.

Jungunternehmer. Bei Sebastian Podesser, Max Mariel und Christian Koder geht es freundschaftlich zu.  |  BVZ

Der Eisenstädter Sebastian Podesser, Max Mariel und Christian Koder, drei junge Individualisten und langjährige Freunde sind die Entwickler von Hakuma – einem Erfrischungsgetränk der besonderen Art.

„Transparenz, Kontrolle und faire Bedingungen“

Hauptbestandteil ist die grüne Wunderessenz Matcha. Das Getränk verspricht nicht nur eine belebende Wirkung gleich einer Tasse Kaffee, sondern ist auch durch und durch naturbelassen. Das grüne Powerfläschchen kann aber noch viel mehr. Made in Austria, bio und vegan sind nur ein paar Schlagwörter, die hier zutreffen.

„Transparenz, Kontrolle und vor allem faire Bedingungen über unsere gesamte Wertschöpfungs-Kette hinweg, haben für uns höchste Priorität“, so Christian Koder. Dafür reisten die Jungunternehmer extra nach Japan, um die Bauern ihres eigenen Matcha Tees persönlich kennenzulernen.

„Hakumobil“: Mobile Bar tourt durch Wien

Den Gründern geht es aber vor allem darum, einen gesunden und ausgewogenen Lebensstil zu vermitteln. Mit ihrem „Hakumobil“, einer mobilen Bar auf zwei Rädern, touren sie durch Wien und begeistern mit cooler Aufmachung.

Unter dem Motto „Hakuma makes friends“ wuchs in den Social Media Portalen schon eine richtige Hakuma-Community heran. Gefeiert wird regelmäßig bei spontanen Events. Mehr unter

www.hakuma.at