Erstellt am 16. Oktober 2015, 05:27

von Nina Sorger

Granabetter stand mit der Austria am Platz. Thomas Granabetter durfte als Teil einer Fanmannschaft gegen seine Idole vom FK Austria Wien kicken.

Fan-Mannschaft. Thomas Granabetter (hinten, 4.v.r.) durfte als Nummer 25 mit den Fans gegen die Kampfmannschaft des FK Austria Wien kicken und posierte stolz fürs Mannschaftsfoto mit Trainer Andi Ogris. Foto: T-Mobile/Warda  |  NOEN, T-Mobile/Warda
Einmal mit den Stars der Lieblingsfußballmannschaft kicken – ein Bubentraum. Für den St. Margarethener Thomas Granabetter – seit seiner Kindheit ein Fan des FK Austria Wien – ging dieser Traum in Erfüllung: Als Teil einer Fanmannschaft durfte er auf Einladung des Mobilfunkanbieters T-Mobile am vergangenen Donnerstag gegen die Kampfmannschaft der Austria aufs Feld der Generali-Arena.

Von Legende Andi Ogris fit gemacht

Dabei wurde er aus 300 Fans ausgewählt und von Austria-Legende Andi Ogris fit gemacht: „Wenn man so wie ich nur einmal die Woche mit den Oldies des SV St. Margarethen trainiert, dann merkt man den Unterschied: Schon das Aufwärmen war heftig“, schmunzelt Granabetter.

Bestens mit Dressen und Trainingsanzug ausgestattet, verlebten die Fans einen Tag in den heiligen Hallen der Austria – inklusive Stadion- und Museumsführung – bevor es zum großen Spiel ging.

Natürlich waren auch einige Fans aus St. Margarethen nach Wien gekommen, um die Nummer 25 anzufeuern, die sich kräftig ins Zeug legte. Die Fans wurden indes von den Profis der Kampfmannschaft nicht geschont und nach so manchen harten Duellen mit einem satten 28:1 vom Platz gefegt.

Immerhin: Ein Ehrentor gelang, bei dem auch Thomas Granabetter mit seinen Teamkollegen jubelte. Sein Fazit: „Mit denen auf dem Platz zu stehen, die man immer als Fan bewundert hat – das erlebt man nur einmal im Leben.“