Erstellt am 04. März 2015, 16:18

von Doris Fischer

Nur Fehlalarm um Kindergartenhygiene. Weil sich in den letzten Wochen Krankheitsfälle häuften, schlugen besorgte Mütter Alarm. Hygiene ist in Ordnung.

Alles eingehalten. Nach der Untersuchung durch das Land steht fest, dass im Kindergarten die vorgeschriebenen Hygienestandards eingehalten werden.  |  NOEN, zVg
Große Aufregung herrschte vergangene Woche im Kindergarten Großhöflein. Mehrere Kinder waren gleichzeitig erkrankt. Hygienemangel wurde als mögliche Ursache angenommen.

„Eine oder zwei Mütter orteten daraufhin Mängel an der Hygiene im Kindergarten und erstatteten beim Gesundheitsamt eine Anzeige“, schildert Bürgermeister Heinz Heidenreich (SPÖ) seine Feuertaufe und ergänzt: „Der Kindergarten wurde von oben bis unten von den Hygieneexperten des Landes und des Gesundheitsamtes unter die Lupe genommen – mit dem Ergebnis, dass alles in Ordnung ist.“

Laut dem Expertengutachten wurden alle Hygienevorschriften eingehalten. „Es konnte nichts beanstandet werden. Die Gemeinde kann sich nichts vorwerfen“, stellt Heidenreich, der nie an der Arbeit seiner Kindergartenmitarbeiterinnen gezweifelt hat, fest.

Nicht krank in den Kindergarten kommen!

Seine Meinung, es handle sich bei den Krankheitsfällen um eine zufällige Häufung, wurde vom Land bestätigt. „Es waren Kinderkrankheiten, wie Windpocken oder Grippe“, so der Ortschef.

„Es kommt immer wieder vor, dass Kinder noch nicht ganz gesund in den Kindergarten kommen und somit andere Kinder anstecken“, ist sich Gerald Kögl, zuständig für Kindergartenbetreuungswesendes Landes sicher. Er appelliert an Eltern, sich an gewisse Spielregeln zu halten.