Großhöflein

Erstellt am 20. Juli 2016, 09:51

von Doris Fischer

Postpartner weiterhin ist offen. Entgegen der Ankündigung des Bürgermeisters, bei Nichtverlängerung den Postpartner zu schließen, bleibt dieser geöffnet.

Service bleibt. Bürgermeister Heinz Heidenreich will den Vertrag mit der Post AG einhalten. Gemeindemitarbeiterin betreut Postservice mit.
 
 |  Bilderbox

Die gute Nachricht zuerst: Der Postpartner im Gemeindeamt bleibt geöffnet. Die schlechte Nachricht: LBL und ÖVP zogen aus der Gemeinderatssitzung aus. Der Dienstvertrag der Postpartner-Mitarbeiterin konnte somit nicht verlängert werden.

Gemeindepersonal macht Postpartner

„Wir lassen uns von unserem Bürgermeister nicht erpressen“, stellt Vizebürgermeisterin Sylvia Unger (LBL) fest und bezieht sich auf die Vorgehensweise von Bürgermeister Heinz Heidenreich (SPÖ), der verkündete, dass bei einer Nicht-Zustimmung zur Vertragsverlängerung der Postpartner geschlossen werde.

„Es sollte für ein unbefristetes Dienstverhältnis zumindest eine Ausschreibung der Stelle erfolgen, denn bisher wurden alle Stellenbesetzungen ohne vorherige Information des Gemeinderates durch den Bürgermeister vorgenommen“, betonen Gemeindevertreter der LBL und der ÖVP unisono und ergänzen: „Der Gemeinderat sollte offenbar einige Tage vor Ablauf der Befristung unter Druck einfach in ein unbefristetes Dienstverhältnis überleiten, wogegen wir uns wehrten.“

Nun will sich die Gemeinde laut Bürgermeister Heinz Heidenreich mit dem vorhandenen Personal „durchwurschteln“, eine zusätzliche Belastung fürs Personal.