Erstellt am 18. Mai 2016, 05:34

von Sigrid Janisch

Hanf statt Tabak in Ex-Trafik. In ehemaliger Trafik neben Gemeinde eröffnet ein neues Geschäft mit handgezogenen Chili- und Hanfpflanzen und -produkten.

Geschäftsidee. Jürgen Eigner und Sandra Partik starten ein neues Geschäft in der ehemaligen Trafik. EIn paar Setzlinge gibt es schon. Foto: Sigrid Janisch  |  NOEN, Sigrid Janisch
Jahrelang stand das Gebäude, in dem sich die Trafik befunden hatte, leer. Künftig betreibt Jürgen Eigner dort mit seiner Freundin Sandra Partik ein Geschäft für Chili- und Hanfsetzlinge. Außerdem stehen Hanfprodukte, wie Öl, Salbe, eine Waschlotion, Tee oder Nüsse, auf dem Verkaufsplan.

„Alles hier ist auch legal“

„Ich habe beruflich mit Pflanzen zu tun und beschäftige mich seit Längerem auch privat mit ihnen. So habe ich eine eigene Bonsaizucht und habe auch Chilipflanzen jedes Jahr selbst gezüchtet. Dann kam die Idee, diese auch zu verkaufen“, erzählt Eigner, der in Pottendorf bei der Gemeinde beschäftigt ist.

„Man kann mit Hanf sehr viel machen und hier möchten wir die Menschen auch aufklären. Zum Beispiel ist Hanföl reich an Omega-3-Fettsäuren, vergleichbar mit Fisch“, erklärt Partik das Verkaufskonzept.

„Außer den Pflanzen werden alle Produkte von uns über einen Fachhandel bezogen. Diese Produkte enthalten – entgegen dem, was wie viele glauben – kein THC und haben somit keine berauschende Wirkung. Wir legen sehr großen Wert darauf, dass alles hier auch legal ist“, erklärt Eigner weiter. Eröffnung ist am 25. Juni.