Hornstein , Eisenstadt

Erstellt am 15. Februar 2017, 06:10

von Doris Fischer

Auf A3 mit 198 km/h unterwegs! Streife stoppte Raser. Auf der A3 bei Hornstein war ein Lenker mit weit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Eine Zivilstreife stellte den Raser.

Kontrolle. 60 Beamte waren bei Schwerpunktaktion im Einsatz.  |  NOEN, www.BilderBox.com

Besonders eilig dürfte es ein Autofahrer vergangenen Freitag auf der A3 in Fahrtrichtung Wien gehabt haben. Er war mit sage und schreibe 198 Stundenkilometern unterwegs.

Zu seinem Pech waren zur gleichen Zeit aber auch Beamte in Zivil unterwegs.

Auch digitale Videoaufzeichnung wies rasante Fahrt nach

„Mit einer Zivilstreife wurde der Mann auf der A3 in Fahrtrichtung Wien von Hornstein bis zur Landesgrenze verfolgt“, berichtet Andreas Stipsits von der Landesverkehrsabteilung. Der Lenker konnte schließlich angehalten werden. Er wurde angezeigt und ihm droht ein Führerscheinentziehungsverfahren.

Für seine rasante Fahrt gibt es nicht nur die exakte Geschwindigkeitsmessung, sondern auch eine digitale Videoaufzeichnung im Zuge der Nachtfahrt mit geeichtem Tachometer.

Insgesamt waren am vergangenen Freitag bei der landesweiten Schwerpunktaktion 60 Beamte im Einsatz. 500 Fahrzeuge wurden kontrolliert. Dabei erfolgten 708 Anzeigen wegen Geschwindigkeitsübertretungen, die großteils durch Radarmessungen festgestellt wurden.

Weiters hagelte es 187 Anzeigen wegen diverser Verwaltungsübertretungen und 249 Organmandate. Vier Lenker hatten mehr als 0,8 Promille Alkohol im Blut. Ein 25-jähriger Lenker aus dem Bezirk Oberwart war in einem durch Suchtgift beeinträchtigten Zustand unterwegs. Ihm wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und Anzeige an die Bezirkshauptmannschaft erstattet.