Erstellt am 01. August 2012, 00:00

JOSEF WIESLER. NEUE LEITUNG / Mit Georg Pehm und Josef Wiesler treten zwei Männer an die Spitze der Fachhochschule, die fest in den Politik- und Wirtschafts-Netzwerken verwurzelt sind.

 |  NOEN, Hafner

VON DORIS SEEBACHER

EISENSTADT / Aus 23 Bewerbern sind nun der 56-jährige Deutsch-Schützener Josef Wiesler und der 48-jährige Mattersburger Georg Pehm als die neuen Geschäftsführer hervorgegangen. Das entschied das Personalberatungsbüro Arthur Hunt - Human Resources Consulting nach einem mehrstufigen Auswahlverfahren.

Mit 1. September treten die beiden somit die Nachfolge von Michael Freismuth und Ingrid Schwab-Matkovits an, obwohl sich beide erneut für diese Stellen beworben hatten.

Welche Pläne haben Freismuth und Schwab-Matkovits nun? Freismuth: „Pläne gibt es, aber es ist noch zu früh, um darüber zu sprechen“. Schwab-Matkovits war für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Warum wurden die Jobs nun erstmals neu ausgeschrieben? „Die Verträge sind ausgelaufen“, heißt es aus dem Büro des zuständigen Landesrates Helmut Bieler (SPÖ). „Und bei der Ausschreibung sind Pehm und Wiesler als die Besten hervorgegangen“, erklärt Bieler-Sprecher Gerd Polster.

Große Freude über  tolle Herausforderung

Beide freuen sich auf den neuen Job. Warum? „Weil es eine tolle Herausforderung ist, da die FH mit 1.600 Studenten zu den wichtigsten Bildungseinrichtungen des Burgenlandes gehört“, so Pehm, der zuletzt als Leiter der Stabstelle Europabüro und Statistik tätig war und von 2001 bis 2004 sogar Mitglied im Vorstand des Vereins zur Errichtung, Führung und Erhaltung der Fachhochschulstudiengänge war. Weiters war Pehm jahrelang im Burgenländischen Landtag vertreten sowie Geschäftsführer der SPÖ Burgenland.

Josef Wiesler bringt nach acht Jahren als WIFI-Kurator bereits viel Erfahrung in der Bildungspolitik mit. „Der Posten passt eins zu eins für mich“, freut sich Wiesler, der selbst bereits bei zwei Firmengründungen erfolgreich dabei war. Die Tätigkeit als Bildungskurator, für die er noch bis 2015 gewählt wurde, werde er höchstwahrscheinlich zurücklegen. „Ich möchte mich zu 100 Prozent auf meine neue Aufgabe konzentrieren“, so Wiesler.

Pläne für die Zukunft der FH? Darüber schweigen die beiden Neo-Geschäftsführer, die sich momentan gerade auf Urlaub befinden, noch. Man werde sich danach zusammensetzen, sich eine Übersicht verschaffen und dann genaue Pläne bekannt geben.

Neu ab September: noch im August muss laut FH-Gesetz ein FH-Kollegium von den Studierenden gewählt werden, deren Aufgabe es unter anderem auch sein wird, die inhaltliche Ausrichtung der Studienrichtungen mitzuformen. Warum die Wahl noch im August stattfindet, obwohl keine Studenten anwesend sind? „Laut Gesetz muss das Kollegium bis Schulbeginn stehen“, erklärt Pehm.

Josef Wiesler

  • Geb. 1956 in Güssing
  • Studium der Volkswirtschaft und Prüfung zum Unternehmensberater
  • 1993 Gründung der KUB Kommunal- und Unternehmensberatung GmbH.
  • Seit 2001 Gesellschafter bei der Comm-Unity EDV GmbH.
  • Seit acht Jahren WIFI-Bildungskurator
  • Hobbys: Reisen, Fußball, Wein und Kulinarik

Georg Pehm

  • Geb. 1964 in Wien
  • Studium der Volkswirtschaftslehre
  • 2004-2009 Geschäftsführer der SPÖ Burgenland und von 2005 bis 2010 Landtagsabgeordneter
  • Seit 2010 Leiter der Stabstelle Europabüro und Statistik
  • Seit 2011 geschäftsführender Gesellschafter der Agentur
  • Hobbys: Motorradfahren, lesen und laufen