Erstellt am 09. August 2012, 11:34

Kirchendiebe brachen Tabernakel auf. In Wimpassing an der Leitha (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) haben Unbekannte am Mittwoch die Tür der katholische Pfarrkirche und dann den Tabernakel aufgebrochen.

Die Täter stahlen eine Monstranz, Hostien sowie den mit einem Kreuz versehenen Deckel eines Messkelchs, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland am Donnerstag. Die Höhe des Schadens war vorerst unbekannt.

In Jennersdorf hat ein Polizist, der gerade dienstfrei hatte, einen Opferstockdiebstahl verhindert. Dem Beamten waren am Mittwoch zwei Männer und eine Frau aufgefallen, die in die Stadtpfarrkirche gingen. Der Polizist verfolgte das Trio. Er beobachtete, wie die Männer zielstrebig auf den Opferstock zusteuerten, während die Frau sich als laut Sicherheitsdirektion als "Aufpasserin" postierte. Sie dürfte den Beamten bemerkt haben, denn das Trio ergriff die Flucht. Die drei Rumänen wurden kurz darauf von einer Polizeistreife festgenommen und wegen versuchten Einbruchs angezeigt.