Erstellt am 03. Juni 2016, 18:06

von APA/Red

Schlepper brachte 17 Personen im Kleinbus. Am Grenzübergang Klingenbach (Bezirk Eisenstadt Umgebung) haben Freitag früh für einen Schlepper die Handschellen geklickt.

Ein Polizeiauto der österreichischen Polizei. Fahrzeug der Polizei  |  NOEN, Erwin Wodicka (Erwin Wodicka)
Polizisten kontrollierten einen Kleinbus, mit dem der Rumäne unterwegs war. In dem Neunsitzer befanden sich 17 Personen, die sich nicht ausweisen konnten und ohne die für die Einreise benötigten Dokumente unterwegs waren, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland.

Die Mitfahrer - drei Männer, acht Frauen und sechs Kinder im Alter zwischen zehn und 14 Jahren, die vermutlich alle aus dem Irak stammen - wurden in das Polizeianhaltezentrum nach Eisenstadt gebracht. Der 46-jährige Lenker des Kleinbusses wird der gewerbsmäßigen Schlepperei verdächtigt. Seine Befragung dauerte Freitagnachmittag noch an, hieß es von der Polizei.