Erstellt am 10. September 2014, 07:07

von Werner Müllner

Am Ende Schulter an Schulter…. Werner Müllner über das Finale im Fast Food Streit.

 |  NOEN
So, jetzt hat man es in der Landeshauptstadt quasi schwarz auf … schwarz: Mit den Stimmen der ÖVP wurde der Weg für die Errichtung einer Burger King-Filiale freigemacht. Zumindest fast: Eine Spitzfindigkeit hat SPÖ-Gemeinderat Gerhard Weber noch gefunden: Durch den langjährigen Gebrauch als Parkplatz soll das Grundstück „öffentliches Gut“ geworden sein und dessen Verkauf, braucht besondere Auflagen.

Bürgermeister Thomas Steiner (ÖVP) hat nach einer Unterbrechung der Gemeinderatssitzung eingeräumt, dies prüfen zu lassen und erst dann den Vertrag auszufertigen. Ändern wird sich in der Causa Fast Food damit nichts,
maximal ein bisschen verzögern. Aber was ändert es, ob das Fast Food Lokal ein paar Monate früher oder später kommt?

Inzwischen können sich die Eisenstädter bei den acht Betrieben versorgen, die rund um den Schulstandort angesiedelt sind und in rund zwei Jahren, wenn das Lokal eröffnet wird, wird das alles vergessen sein und die Politiker werden bei der Eröffnung Schulter an Schulter in der ersten Reihe stehen.