Erstellt am 18. April 2012, 00:00

Bitte nicht vor meiner Tür…. WERNER MÜLLNER über ungeliebte Baustellen und Handybeschwerden

 |  NOEN
x  |  NOEN

Die Osliper haben ein neues „Wahrzeichen“. Direkt bei der Ortseinfahrt steht ein fast 30 Meter hoher Handymast. Die Gemeinde hat sich lange gegen dieses „Wahrzeichen“ gewehrt. Über die Baugenehmigung haben die Gemeindeverantwortlichen versucht, die Errichtung der Funkanlage zu verhindern. Nach einigem juristischen Hin und Her wurde der Mast errichtet. Während sich die Gemeinde mit den Gegebenheiten abgefunden hat, kämpft eine kleine Gruppe – aus optischen und gesundheitlichen Gründen – zumindest um die Versetzung des Handymasts.

In Eisenstadt wird mit Anfang Mai an den Autobahnauffahrten kräftig gearbeitet. Die Straßen sollen verbessert werden, dauern wird das bis zum Oktober. Klar, dass die Autofahrer fluchen – die eine oder andere Minute wird schon im Stau verbracht werden (Seite 7). Beschwerden bei der Gemeinde, der ASFINAG und sonst noch wo werden nicht ausbleiben.

Hier wie da werden die Handys gezückt werden und so mancher wird in sein Handy – das immer und überall Empfang haben soll – grölen: „Bauts eure Straßen irgendwann, aber ned, wenn ich fahren will!“

w.muellner@bvz.at