Erstellt am 03. August 2011, 00:00

Diesel: Zahlen Sie bitte weiter!. WERNERMÜLLNERüber die neuen Landestank-stellen.Als 2009 die Landestankstelle die eigens dafür mit Steuergeld gebaut wurde in der Eisenstädter Industriestraße eröffnete, freuten sich zumindest die Dieselfahrer.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Als 2009 die Landestankstelle die eigens dafür mit Steuergeld gebaut wurde in der Eisenstädter Industriestraße eröffnete, freuten sich zumindest die Dieselfahrer. Sie konnten um ein paar Cent billiger tanken, aber nur, wenn sie Geduld beim Anstellen und Bargeld im Säckel hatten, denn mit Karten zahlen war nicht möglich. Im April 2011 war Schluss wegen unlauterem Wettbewerb wurden die Landestankstellen zugesperrt (Seite 4). Bezahlen mit Karte wird aber in Zukunft ein Thema sein. Die Tankstelle in Eisenstadt wird abermals auf Kosten der Steuerzahler auf einen Automaten zum Tanken umgebaut. Die Benzinfahrer werden weiter nichts von dieser Pendlerförderung haben, genauso wenig wie Dieselfahrer, die nicht unmittelbar neben dem Tankomaten wohnen die Ersparnis wäre durch die Anreise futsch. Besser wird es für Traktorfahrer die wurden bisher abgewiesen, was der Automat ja kaum tun wird.

Die Landestankstellen(-Automaten) machen nichts anderes als dem Steuerzahler zu schaden. Die paar Cents die man sich beim Tanken spart, zahlt man als Steuerzahler tausend Mal für die Errichtung und Umbauten der Tankstellen zurück.

KOMMENTAR

w.muellner@bvz.at