Erstellt am 30. November 2011, 00:00

Drei auf einen Streich…. WERNERMÜLLNERüber SteinersersteAnkündigungenThomas Steiner macht – ohne, dass man es sofort merkt – reinen Tisch mit jahrelangen Problemen.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Thomas Steiner macht – ohne, dass man es sofort merkt – reinen Tisch mit jahrelangen Problemen. Was war das für ein Aufschrei, als vor vier Jahren der Platz des SC Eisenstadt für immer gesperrt wurde. Hingegangen ist kaum wer, geschimpft wurde umso mehr.

„Wir bauen eine Sportanlage“, kündigt Thomas Steiner im BVZ- Interview auf Seite 14 an.

Zack, das Problem ist vom Tisch. Eine tadellose Sportanlage für Kicker und Leichtathlethen soll es in St. Georgen werden.

Der zweite Streich beruhigt die Eltern der Stadt: „Wir bauen eine Neue Mittelschule“, beschwichtigt er dieses Klientel.

Na ja, aber sind da nicht noch die desolaten Straßen, die ungeliebten Verkehrssituationen, zu wenig Parkplätze, zu kleiner Freiraum und intensiver Wohnbau? Doch. Aber auch dazu gibt es eine Erklärung.

„Wir werden uns den Stadtentwicklungsplan ganz genau ansehen“, erklärt Steiner und verweist darauf, dass dieser schon in die Jahre gekommen ist.

Die gröbsten Punkte sind vom Bürgermeistertisch, wenn auch noch nicht erledigt. Eines ist klar: Thomas Steiner will einen Neustart. Mit Altlasten will er sich nicht herumschlagen.

w.muellner@bvz.at