Erstellt am 20. Mai 2015, 07:48

von Werner Müllner

Erst reden, dann tippen…. Werner Müllner über eine Aufregung rund um die Pannonische Tafel.

Ein Shitstorm ist so etwas wie ein Selfie – beides gab es vor dem Internet nicht. Ein Selfie ist etwas Nettes – ein Bild, das man quasi von sich selbst mit der Kamera macht. Ein Shitstorm ist ein Mistkübel, der über einem ausgeleert wird – aber eben nur im Internet.

Genau so etwas ist vergangene Woche Eisenstadts Bürgermeister Thomas Steiner passiert. Nach einer – wie sich später herausstellte – ungewollten Anzeige gegen die Pannonische Tafel. Was ihm vorgeworfen wurde, erfuhr er selbst erst, als die Internet-Maschinerie bereits angelaufen war.



Eine Rathaus-Mitarbeiterin hatte die Pannonische Tafel zu einer 950-Euro-Strafe verdonnert. Der Bürgermeister ließ die Strafe postwendend – weil überzogen – stornieren. Was blieb, war der Wirbel im Internet.

Nur in dieser Sache haben zwei zu schnell geschrieben. Einerseits die Beamtin im Rathaus, andererseits jene, die ihrem Unmut im Internet freien Lauf ließen. Ein Anruf beim Bürgermeister mit der Frage, ob das gute Klima der letzten Gespräche nicht mehr aufrecht sei, hätte genügt, und das Internet hätte einen unnötigen Eintrag weniger.