Erstellt am 18. Dezember 2013, 07:00

Erster Wunsch wird jetzt erfüllt. Werner Müllner über eine Weihnachtsstudie.

Eine Klasse von 15-jährigen Schülern des Gymnasiums Wolfgarten machte eine Umfrage und wollte wissen, was die Menschen 2013 nach Christi Geburt über Weihnachten denken. Das Schöne ist, dass fast alle Befragten Weihnachten als etwas Schönes empfinden. Immerhin zwei Drittel wissen oder empfinden noch, dass das Weihnachtsfest etwas Religiöses ist.

Wo die Schüler wirklich überrascht waren, war, dass ein Drittel der befragten Menschen Weihnachten als hektisch und stressig empfinden.

Und hier hat die Schüler-Umfrage wohl recht. Wie schaut die Weihnachtszeit in normalen Familien aus: Geschenke für alle besorgen, den Baum aussuchen, ausdiskutieren wer, wo und wann zum Essen kommt. Punschstände besuchen, die Adventfeier in Schule und Kindergarten nicht vergessen, die ersten Geschenke schon vor Weihnachten umtauschen und auf die Firmenweihnachtsfeier muss man auch noch. Was die Studie noch zeigte, ist, dass sich über zwei Drittel ein harmonisches Familienfest wünschen. Dieser Wunsch kann in Erfüllung gehen, ein paar Tage ist noch Zeit.