Erstellt am 08. Juni 2011, 00:00

Es geht auch um die Ehre. PHILIPP FRANK über Purbachs bitteren Gang in die 2. Liga Nord

 |  NOEN
x  |  NOEN

Eigentlich wollte man das 60-Jahr-Jubiläum beim UFC Purbach mit dem Aufstieg in die Regionalliga Ost feiern. Doch dieser Traum ist spätestens nach der Hinrunde der Saison 2010/2011 geplatzt. Trauriger Höhepunkt war letztes Wochenende dann der Abstieg in die 2. Liga Nord. Der Festakt am Sonntag wird wohl einen bitteren Beigeschmack haben.

Dennoch – auch trotz des verpassten Ligaerhalts in der BVZ Burgenlandliga – wird wohl schon in Kürze mit dem UFC Purbach wieder in der höchsten Spielklasse des Landes zu rechnen sein. Das Team, an dem hinter den Kulissen bereits eifrig gebastelt wird, ist sicher stark genug, um den sofortigen Wiederaufstieg zu schaffen. Doch es gehört eine ordentliche Steigerung zur abgelaufenen Saison her.

Der UFC-Kader hätte von der Qualität und den klingenden Spielernamen her niemals den Gang in die 2. Liga Nord antreten dürfen. Jetzt sind die Kicker gefragt, denn es geht schließlich auch um ihre Ehre.

Was wäre da eine bessere Reaktion als der sofortige Wiederaufstieg? Der Norden ist ohnehin nicht mit vielen Vertretern in der BVZ Burgenlandliga gesegnet. Da würde ein wiedererstarktes Purbach sichtlich gut tun.

KOMMENTAR

p.frank@bvz.at