Erstellt am 21. Oktober 2015, 05:32

von Werner Müllner

Frühstart im Wahlkampf. Werner Müllner über Pläne der Politiker.

Im Oktober 2017 werden im Burgenland die Gemeindevertreter neu gewählt. Von der laufenden Periode ist nicht einmal die Hälfte runtergespult…

Um so überraschender war es, als Eisenstadts Vizebürgermeister Günter Kovacs von der SPÖ vergangene Woche verlautbarte, dass sein Wahlkampf nun eröffnet sei. Er will nicht zuwarten und erst Monate vor der Wahl damit beginnen, die Eisenstädter auf ihre Sorgen und Ideen anzusprechen. Und er geht mit einer klaren Botschaft ins Rennen: 2017 soll der Bürgermeister von Eisenstadt Günter Kovacs heißen…

Der amtierende Bürgermeister Thomas Steiner, genauso wie viele Bürgermeister vor ihm auch von der ÖVP, wird Kovacs bei seinen Plänen wohl nicht unterstützen. Er wird nun auch nicht nervös werden und überhastet die ersten Wahlkampffolder unters Volk werfen. Denn der Wahlkampf ist längst geplant und vorbereitet.

Ein Beispiel? Der Stadtbus kommt, seine ersten Runden dreht er knapp vorm Wahljahr 2017… Mal schauen, was die anderen Parteien bieten. Die Eisenstädter freut’s, denn man bemüht sich für sie.