Erstellt am 23. Dezember 2013, 07:31

von Werner Grubeck

Geschenke und Baum nur Traum. Werner Müllner über ein tolles Hilfsprojekt

Sie eckt an, sie ist ruppig, sie zeigt Dinge auf, die man gar nicht sehen will. Die Rede ist von Andrea Roschek, die sich im Burgenland mit der Pannonischen Tafel einen Ruf erarbeitet hat und im Vorjahr mit dem BVZ-Martini ausgezeichnet wurde. Die meisten wissen auch während des Jahres vom Hörensagen, dass es diese Dinge gibt, aber meist sind sie nur zu Weihnachten bereit, etwas dagegen zu tun: Armut.

Dabei geht es (meist) nicht um Menschen, die auf der oft zitierten Parkbank leben müssen, sondern um jene, die kein Geld haben, den Kindern eine Jause in die Schule mitzugeben oder die Stromrechnung zu bezahlen. Von den neuesten Designer-Jeans oder dem coolsten Smartphone für die Kinder ist gar keine Rede. Die Pannonische Tafel sammelt noch Geschenke. Geschenke für Kinder, die ohne die Hilfe durch die Pannonische Tafel nicht ein Geschenk weniger, sondern gar kein Geschenk hätten. Und auch der Christbaum, unter dem es liegen sollte, ist zu teuer um ihn zu kaufen. Noch gibt es die Chance, dass auch diese Kinder ein Geschenk bekommen. Helfen Sie der Pannonischen Tafel helfen!