Erstellt am 09. März 2016, 04:14

von Martin Ivansich

Heißer Kampf um den zweiten Platz. Martin Ivansich über garantierte Spannung in der 2. Klasse Nord.

Wäre vor wenigen Jahren nicht die Neuerung mit zwei Aufsteigern beschlossen worden, dann hätte die Rückrunde der 2. Klasse Nord wohl kaum noch Spannung geboten. Hornstein liegt mit sieben Punkten Vorsprung voran, scheint also einsam Richtung Meistertitel zu marschieren.

Weil aber auch Platz zwei ein Aufstiegs-Ticket mit sich bringt, darf man mit ein wenig Dramatik rechnen – bei genauerem Blick auf die Tabelle sogar mit viel Dramatik. Den derzeitigen Zweiten Donnerskirchen trennen lediglich vier Punkte vom Achten, Zillingtal.

Sieben Teams rittern — zumindest vor Beginn der Rückrunde — somit um den zweiten Platz. Logisch, dass Zillingtals Trainer Franz Bures von einem Sechs-Punkte-Spiel spricht, wenn es beim Start ins Frühjahr gegen Donnerskirchen geht. Bei einer Pleite ist sein Team so gut wie aus dem Aufstiegsrennen, bei einem Sieg voll dabei – entsprechend spannend könnte es werden.

Ganz gute Karten dürfte auch der SCF Rust haben. Die Schützlinge von Trainer Christian Pinter, punktegleich mit Donnerskirchen (23), absolvierten bislang eine starke Vorbereitung. Bis auf das 1:3 gegen 2. Liga-Herbstmeister Breitenbrunn ging Rust stets als Sieger vom Platz. Nüchtern betrachtet ist man die heißeste Aktie im Kampf um den zweiten Aufstiegsplatz. Diesen Vorteil trotz der knappen Punkteabstände von Beginn weg zu nützen, wäre auch der erste Schritt in die 1. Klasse.