Erstellt am 24. April 2013, 00:00

Herzlicher Dank an Tschürtz. WERNER MÜLLNER über Géza Molnárs Abgang. Eisenstadts FPÖ-Gemeinderat Géza Molnár macht – nachdem ihm die Landesspitze aus allen seinen Funktionen gefeuert hat – keinen Hehl daraus, dass auch sein Mandat im Eisenstädter Gemeinderat „ein Ablaufdatum“ hat.

Eisenstadts FPÖ-Gemeinderat Géza Molnár macht – nachdem ihm die Landesspitze aus allen seinen Funktionen gefeuert hat – keinen Hehl daraus, dass auch sein Mandat im Eisenstädter Gemeinderat „ein Ablaufdatum“ hat.

Die Sorgen, wie und wo er nun einen neuen Arbeitsplatz findet, wie er seine Frau und die bald vier Kinder versorgen soll, beschäftigen ihn mehr als für die Partei, die ihn anscheinend nicht will, zu rennen.

Viele Mitglieder des Eisenstädter Gemeinderates werden dafür ein geistiges Dankschreiben an FPÖ-Parteiobmann Hans Tschürtz richten.

Wann auch immer Eisenstadts Politiker oder Beamte ein bissl gepatzt oder einen Nebensatz eines Paragrafen übersehen haben – Molnár ist es aufgefallen. Wann auch immer die Opposition im Hintergrund Pläne schmiedete, Molnár wusste, was geht und was warum nicht geht.

Molnárs Abschied kann auch der Beginn des Abschieds der FPÖ aus dem Gemeinderat sein. Also nochmals: Viele werden es Tschürtz danken.