Erstellt am 18. November 2015, 04:28

von Martin Plattensteiner

(K)ein Kraftakt im Tabellenkeller. Martin Plattensteiner über die Abstiegskandidaten in der 2. Liga Nord.

Die Golser zieren mit drei läppischen Punkten das Tabellenende und sind seit der ersten Runde (!) Besitzer der Roten Laterne. Mitten in der Saison wurde mit Thomas Schneider ein neuer Mann engagiert, dem es kaum gelang, Stabilität in die Truppe zu bringen. Lediglich Abstiegsmitkonkurrent UFC Pama wurde geschlagen.

Nun träumt man vom Golser Frühjahrswunder. Dazu bedarf es auf jeden Fall einiger Verstärkungen. Doch wer wechselt im Winter so freiwillig? Entweder handelt es sich um Spieler, die bei ihren Klubs in Ungnade gefallen sind, oder dort kaum zum Zug kamen.

Verpflichtet man einen sogenannten Kracher, muss man ebendiesem sicherlich ein sattes Fixum versprechen (und auch zahlen). Denn mit möglichen Punkteprämien können die Golser bei allfälligen Vertragsverhandlungen kaum brillieren.

Die Angst im Nacken sitzt auch den Steinbrunnern – dort sind Neuverpflichtungen geplant. Dabei handelt es sich eher um einen Spieleraustausch. Trennt man sich von einem, der „teurer“ ist, kann man sich einen anderen leisten.
In Pama ist die Zehner-Position vakant. Die Nähe zur Slowakei wird sicherlich ein Weihnachtsgeschenk ermöglichen.

Und Mönchhof? Dort schwört man auf die Herbstsaison-Truppe. Große Sprünge sind nicht drinnen, viele kleine Schritte sollen aber dem Abstiegskampf adieu sagen.