Eisenstadt , Neusiedl am See

Erstellt am 17. August 2016, 06:06

von Werner Müllner

Haydnfestspiele: Ab nach Neusiedl. Werner Müllner über den Abschied der Haydntage.

„Es ist eine neue Ära, die anbricht, und die tut Haydn ganz gut“, erklärt Intendant Walter Reicher über die Zukunft der Haydnfestspiele. Wie bekannt, konnten sich das Land Burgenland und Esterházy nicht über die Fortführung der Haydntage im Schloss Esterházy einigen.

Walter Reicher und sein Team mussten sich nach neuen Spielorten umschauen.

Nicht so schlimm, dachte sich mancher vorab, wird halt im Kulturzentrum statt im Schloss gespielt. Denkste.

„Im nächsten Jahr wird es die Haydntage im Haydnland geben“, erklärt der Intendant und verrät erste Details, dass in Frauenkirchen oder auch in der Mole West am Neusiedler See gespielt wird.

Jetzt erst lässt sich erkennen, dass es nicht nur um den historisch bedeutenden Saal im Schloss geht, sondern um viel mehr: Die Gäste der Haydntage werden kein Zimmer in der Haydnstadt buchen und keine Essen konsumieren und keine Souvenirs kaufen. Haydn lässt noch immer die Kassa klingeln – aber ab nun wo anders.