Kleinhöflein

Erstellt am 10. August 2016, 06:51

von Werner Müllner

Hurra, hurra, die Schule lebt!. Werner Müllner über den Nachwuchs in Eisenstadt.

139 Buben und Mädchen werden am 5. September stolz mit ihren Schultüten durch Eisenstadt ziehen, das sind um zwei mehr als im Vorjahr. Aufgeteilt werden die Kinder in sechs Klassen an drei Standorten.

Welches Kind an welche Schule darf, will oder soll, stellt die zuständigen Stellen im Eisenstädter Rathaus alljährlich vor eine große Aufgabe.

Dass die drei Schulen so begehrt sind, ist ein gutes Zeichen dafür, dass die Schulen gut und die Eltern zufrieden sind.

Dass die Kinder in den Grundschulen immer mehr werden, ist aber auch ein Zeichen dafür, dass die Stadt gut ist.

In den vergangenen zehn Jahren ist die Landeshauptstadt um rund 2.000 Menschen gewachsen. Die Menschen wohnen in Eisenstadt, investieren hier und leben hier. Sie sind hierher gezogen, um hier glücklich zu werden beziehungsweise zu bleiben.

Und auch die Sorgen der Eltern, wie es ihrem Nachwuchs in der neuen Schule gehen wird, sind in dem Moment vergessen, wenn eine Lehrerin liebevoll ihren Arm um das Kind legt.