Eisenstadt

Erstellt am 31. August 2016, 05:54

von Werner Müllner

Weintage sind nun angekommen. Werner Müllner über eine gelungene „Weinkost“.

War‘s das Angebot an Kulinarik? War‘s der heimische Wein? Oder das Wetter oder die Musik? Wahrscheinlich alles zusammen. Die Wein- und Genusstage in Eisenstadt waren ein toller Erfolg. Schon bei der Eröffnung war die Eisenstädter Fußgängerzone voll wie schon lange nicht mehr.

Das war nicht immer so. Nach dem Aus der legendären Weinkost bei der Orangerie gab es einige magere Jahre – wobei das Wetter nicht immer unschuldig war. Doch der „Verein zur Förderung von Kultur, Tourismus und Wirtschaft in Eisenstadt“ hat einen langen Atem gehabt und die miesen Jahre durchtaucht. Klar, hie und da, gibt’s noch Verbesserungspotenzial:

Eine Bühne für die Krönung der Weinkönigin wäre sinnvoll, dann könnten nicht nur die Ehrengäste, sondern auch die zahlenden Gäste die gekrönten Häupter sehen. Noch mehr regionale Produkte – klar, handgemachter Mozzarella ist lecker, aber zum Nachkaufen muss man ein Jahr warten… Wie auch immer – die Wein- und Genusstage waren ein Gewinn für die Unternehmer und ein Erfolg für die Landeshauptstadt.