Erstellt am 25. Juni 2014, 23:59

von Martin Plattensteiner

KOMMENTAR. Ein Wiedersehen mit der Jugend

 |  NOEN

Neufelds neuer Trainer Gigi Ileana traute wohl seinen Augen nicht ganz recht, als er seinen ersten Arbeitstag antrat. Mit Kickern wie Kevin Jambrich, Matthias Wachter, Phillip März, Ömer Bas oder Lukas Konrath traf er Spieler, die er bei einem kurzzeitigen Engagement als Jugendtrainer schon betreut hatte.

Die Neufelder befinden sich im Umbruch. Unter der Ära des Trainerduos Franz Weiss und Eitel Reins gelang der zweimalige Aufstieg. Der Aufwand, vor allem der finanzielle, war ein ordentlicher Kraftakt. Aber: Anstatt in den Niederungen der Schutzgruppe herumzugondeln, ist der ASV Neufeld nun eine gute, sportliche Adresse in der Liga.

Nun brechen die Zeiten der Konsolidierung an. Zwei Routiniers – Verteidiger Michael Plott und Stürmer Emma Vlasiu – dazu die Einheimischen wie Kapitän Michael Schmied, Flügelflitzer Patrick Niklas oder der robuste Marco Baumgartner sollen dafür sorgen, dass weitere Eigenbauspieler in der Mannschaft Fuß fassen und sich weiterentwickeln.

Fazit: Der Traum vom Aufstieg nur mit Eigengewächsen bleibt ein Traum. Manchmal bedarf es einiger Umwege, um eine solide Mannschaft zu formen, die in der Lage ist, im oberen Drittel mitzuspielen. Und eine Truppe ist, die großteils aus heimischen Kickern besteht.

m.plattensteiner@bvz.at