Erstellt am 21. November 2012, 00:00

KOMMENTAR. Wiedersehen mit dem Trainer

Manchmal muss erst etwas passieren, damit etwas passiert. So oder so ähnlich hat vielleicht Patrick Kasuba gedacht, als er in Parndorf seinen Rücktritt als Trainer der Frauenmannschaft bekanntgegeben hat. In der Kabine waren Tränen geflossen, die sportliche Zukunft der Mädels hing bis vor wenigen Tagen noch in der Luft. Die haben die Sache nun selbst in die Hand genommen. Erst standen sie vor dem letzten Match gegen Hornstein vor Kasubas Tür und baten ihn zu coachen. Dann fragten sie, ob er nicht zurückkommen könnte. Kasubas Antwort: Er wüsste nicht wie! Also fragten sie, ob er sie woanders wieder trainieren würde.

Dafür ist man sogar bereit, nächste Saison in der untersten Klasse zu spielen. Sportlich ist die Zukunft jetzt gesichert. Der Großteil der Mannschaft geht nämlich mit. Nun müssen ein Trainingsort und eine Spielstätte gefunden werden. Vorstellbar ist auch, die einzelnen Begegnungen an unterschiedlichen Orten auszutragen. Auch ist derzeit noch offen, ob man in der kommenden Saison in Niederösterreich oder im Burgenland spielen wird. Sollte man nämlich ganz unten anfangen müssen, stünde der Mannschaft in Niederösterreich eine Liga mehr bevor. Man will ja in die 2. Liga zurück und sich mit der Entscheidung bewusst Zeit lassen. Wohin es geht, weiß man also noch nicht. Aber man ist endlich in Bewegung.