Erstellt am 30. Juli 2014, 07:01

von Werner Müllner

Lebenswertes Eisenstadt. Werner Müllner über „Ferien“ im Rathaus.

Na bitte, jetzt haben es die Eisenstädter schwarz auf weiß, dass sie eine Gemeinde mit Top-Lebensqualität sind. Die letzten Scharmützel, die sich Eisenstadts Stadtpolitiker geboten haben, war ein Streit um ein neues Fastfood-Lokal. SPÖ, FPÖ und Grüne stellten die ÖVP hin, als würden sie mit dem neuen Burger King planen, die Bürger zumindest leicht zu vergiften, und die ÖVP wiederum gab sich betont lässig, als es darum ging, den dafür nötigen Gemeindegrund zu verkaufen.

Im Herbst wird endgültig über den Burger Kind-Deal abgestimmt. Und nicht nur das – im Frühjahr sind Landtagswahlen und da werden – vor allem den Landtagsabgeordneten Steiner und Kovacs ganz andere Themen einfallen, im Vergleich zu denen der Burger King, wie ein veganes Suppenlokal wirkt.

Mit oder ohne Burger King  – den Eisenstädtern wurde nun bestätigt, dass sie zu Österreichs Top-drei Gemeinden in Sachen Lebensqualität gehören. Derzeit rasten sich die Politiker im Süden aus und können sich darüber freuen, wie schön sie es in Eisenstadt mit oder ohne Burger King haben.