Erstellt am 10. Februar 2016, 04:58

von Bettina Eder

Lebenswichtige Dinge. Bettina Eder über neue Freundschaften.

Ende gut, alles gut. Die Pressekonferenz (PK) dieser Tage im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder kann man wohl als Versöhnungs-PK bezeichnen.

Land und Krankenhausführung zogen Bilanz über die ersten zwei Monate der neuen Abteilungen und über die „großartige Gesprächsbasis“, die man nun habe, wie mehrfach von allen Seiten betont wurde. Die hatte ja lange Zeit – genauso wie das Budget für die jetzt gefeierten Abteilungen – gefehlt.

Die Eröffnung im Mai wurde abgesagt, vom Land gäbe es zu wenig Zuwendungen, um den Betrieb zu starten bzw. aufrecht zu erhalten, war damals die Begründung des Krankenhauses.

Dann hat man sich geeinigt. Das Ende der Streitereien über Ärztegehalts- und Dienstrechtsverhandlungen hat da mit Sicherheit hineingespielt. Dazu kommt, dass mit Gesundheitslandesrat Norbert Darabos auch ein anderer politischer Zuständiger im Amt ist. Mit dem konnte man offenbar besser.

Schade nur, dass es nicht nur bei politischen Kleinigkeiten, sondern auch bei lebenswichtigen Themen an persönlichen Befindlichkeiten hängt.