Erstellt am 29. April 2015, 06:50

von Werner Müllner

Mit Blaulicht zum Einsatzort. Werner Müllner über das schwere Leben der Freiwilligen.

Der Georgi-Kirtag war heuer leider von zwei – Gott sei Dank glimpflich ausgegangenen – Unfällen überschattet. Dass die Unfälle passierten, war ganz einfach Pech. Umso mehr ist an dieser Stelle den Verantwortlichen der freiwilligen Rettungsorganisationen zu danken, dass sie schnell vor Ort waren und die verletzten Jugendlichen versorgten.



Anfang dieser Woche wurden im Eisenstädter Kulturzentrum „Unsere Blaulichthelden 2015“ bei der Sicherheitsgala geehrt – neben vielen anderen auch die Oldies der Feuerwehr-Wettkampftruppe Hornstein. Sie und die anderen Geehrten wurden stellvertretende für Tausende Freiwillige im Burgenland geehrt und für ihren Einsatz gelobt.

Dabei haben es einige Freiwilligen-Organisationen zurzeit nicht leicht. Das Veranstalten von Festln – oft die Haupteinnahmequelle – wird ihnen durch Behördenauflagen und anonyme Anzeigen, eben wegen dieser Auflagen, erschwert.

Dankeschön dafür, dass trotzdem weitergemacht wird, dass man dann, wenn zum Beispiel ein Kind vom Kirtagsbaum fällt, Ruck-Zuck vor Ort sind und helfen.