Erstellt am 04. April 2012, 07:30

Nur Osterhasen verstecken sich. WERNER MÜLLNER über Wirbel im Gemeinderat

 |  NOEN
Bewegung gab es in den vergangenen Gemeinderatssitzungen in Eisenstadt (Seite 12). SPÖ und FPÖ verließen zwei Gemeinderatssitzungen, die Grünen eine. Der Grund dafür waren Tagesordnungspunkte, die die Grundbeschaffung für das Sportplatzprojekt in St. Georgen regeln sollten. Die erste Gemeinderatssitzung musste daraufhin abgebrochen werden und die gesamte Entourage am Samstag wieder antanzen. Das Spiel war quasi dasselbe. Bei den Sportplatzpunkten verließen Rot und Blau den Gemeinderatssitzungssaal, die Grünen blieben sitzen.

Die Punkte konnten aber beschlossen werden, da die Gemeinderatsordnung vorsieht, dass im Wiederholungsfall die Hälfte der Gemeinderäte für einen Beschluss reichen. Was wollten die Flüchtenden mit dem Auszug erreichen? Als Protest hätte eine „Vorstellung“ gereicht. Näher liegt der Verdacht, dass die abwesenden Gemeinderäte zu feig waren, zum Grundstückskauf beziehungsweise zu den Optionsverträgen nein zu sagen. Den Makel, gegen den Sportplatz zu sein, wären sie nicht mehr losgeworden. Aber so können sie sich ewig mit einem „Ich war ja nicht dabei“ rausreden.