Erstellt am 10. September 2014, 07:02

von Martin Plattensteiner

Rote Laterne statt vorne mit dabei. Martin Plattensteiner über die aktuelle Situation des SC Trausdorf.

 |  NOEN

Vor dem Saisonstart wurden die Trausdorfer noch als einer der Geheimfavoriten gehandelt. Nun finden sie sich als temporärer Besitzer der Roten Laterne am Tabellenende wieder.

So genial hatte alles ausgesehen. Nach dem teilweisen Ausverkauf der Vorjahrsmeisterschaft und dem Bleiben von Regisseur Ahmet Delic bediente man sich noch in der Baumgartner Konkursmasse und lotste einige erfahrene Spieler zum Klub. Spielertrainer Viktor Hanak und Sportchef Christian Rotpuller blieben aber nur wenige Wochen Zeit, um eine schlagkräftige Truppe zu formen.

Eines der Hauptprobleme kristallisierte sich schnell heraus. Wer – außer Delic (er erzielte drei der vier Tore) – kann Tore schießen? In der Saison 2013/14 hatte man mit Marjan Pop und Dragan Markic zwei Angriffspezialisten an Bord, die quasi aus dem Nichts etwas Besonderes zaubern konnten.

Nun lastet die Bürde auf den Schultern (oder besser an den Beinen) von Nemanja Nikolic, der eine ganz andere Art von Stürmer verkörpert als seine Vorgänger. Nikolic muss mit Vorlagen gefüttert werden. Und da fehlt es den Trausdorfern momentan an den zündenden Ideenspendern. Vielleicht wird es ja doch Zeit, das starre 4-2-3-1-System zu lockern und mutiger zu stürmen.