Erstellt am 19. Januar 2011, 00:00

Sechserpack für den Ligaerhalt?. PHILIPP FRANK über die sechs Purbacher Neuzugänge.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Drei Neuverpflichtungen hat der UFC Purbach schon unter Dach und Fach gebracht – am Wochenende gesellten sich noch drei weitere dazu. Neben Harbinderjit Sohal für die Defensive, wurden auch noch Mergim Schabani für den Angriff und Keeper Peter Prajak verpflichtet. Den sechs Neuzugängen stehen auch sechs Abgänge gegenüber. Bleibt nun abzuwarten, ob dieses neue Sextett auch den Erwartungen gerecht wird und eine bessere zweite Saisonhälfte spielt als die Vorgänger.

Mit Matthias Grassl und Darko Jokic sowie der Routine von Adam Schafranek und den jüngsten Neuzugängen ist der Purbacher Kader qualitativ wohl stärker geworden. Bei den Abgängen konnte man nur Bernhard Fucik als schmerzhaften Transfer bezeichnen. Dennis Dwornikowitsch, Wolfgang Mayer und Daniel Pasztor kamen nur sporadisch beziehungsweise zu unregelmäßig zum Einsatz, Leandre und Alexander Mad so gut wie gar nicht. Nun hat Trainer Sepp Mitmasser wohl auch qualitativ bessere Alternativen auf der Ersatzbank.

Wichtig wird aber ein guter Start in die Rückrunde sein. Sollte es dem UFC ähnlich gehen wie im Herbst, dann kann auch das neue halbe Dutzend wohl gleich wieder die Koffer packen.

KOMMENTAR

p.frank@bvz.at