Erstellt am 07. September 2016, 03:10

von Martin Plattensteiner

Der Erfolg macht Lust auf mehr. Martin Plattensteiner über den Aufwärtstrend bei allen Teams der Fußballakademie.

Zugegeben, es sind erst zwei Runden gespielt – zudem hat die U18 erst ein Match ausgetragen –, doch der jüngste Triple-Sieg der U15 (3:1), U16 (4:3) und U18 (5:1) in Vorarlberg macht Lust auf mehr.

Auffällig ist, dass die AKA-Fohlen – also unsere neuformierte U15 – mit zwei Saisonsiegen aufwarten können. Das war nicht zu erwarten. Doch die Akribie des Trainerteams Peter Grandits/Manuel Takacs trägt erste Früchte. Den großen Kader einerseits so bei Laune zu halten, dass alle Akteure mitziehen und dabei auch noch die ideale Mischung bei der Stammformation zu finden, bedarf einer Extra-Taktik-Leistung.

Die U16-Mannschaft nahm den Schwung der letzten Frühjahrspartien mit. Coach Franz Ponweiser lebt den Fußball seiner Jungs richtig mit. Er gilt nicht nur als Motivationsexperte, sondern auch als exakter Analytiker. Wenn etwas falsch läuft, muss es auch angesprochen werden. Wer Profi werden will, muss Kritik verkraften. Sein Team lernte aus den Fehlern der Sturm-Pleite und bewies am Samstag auch noch eine ordentliche Portion Moral.

Die U18? Ivo Smudla lacht stets wie ein frisch lackiertes Hutschpferd, wenn er von den SVM-Amas die besten 1999er einsetzen darf. Dann wird unter Beweis gestellt, wie stark man im Österreich-Vergleich wirklich ist. Weiter so!