Erstellt am 10. August 2016, 03:25

von Martin Plattensteiner

Die Ambitionen der Siegendorfer. Martin Plattensteiner über die nächsten Ziele der Porics-Truppe in der 2. Liga Nord.

Vor zwei Jahren kehrten die ASV-ler aus der 1. Klasse-Nord-Versenkung zurück. Der Betriebsunfall Abstieg wurde rasch verkraftet, der (finanzielle) Einsatz war aber sicherlich groß und vonnöten. Jetzt, da man sich in der 2. Liga Nord binnen zweier Saisonen akklimatisiert hat, stehen höhere Ziele an. Klar, von mehreren Funktionären der Gegner werden sie sogar als Meisterfavorit genannt.

Ein Mehr-Stufenplan soll dafür sorgen, dass der Klub einigermaßen dort anschließen kann, wo er zu glorreichen Zeiten eines Tommy Parits oder Fredi Eisele gewesen ist. Der Amateurweg soll dabei aber nicht verlassen werden. Zuerst will man die Eigengewächse, Stammspieler und guten Routiniers längerfristig an den Verein binden. Dafür muss man Ivanovic & Co aber ein Bleiben schmackhaft machen.

Die Balance zwischen Vision, Traum und Wirklichkeit, gepaart mit den dafür notwendigen Euro-Scheinen (und zwar in der Form, dass sprichwörtlich alle gerne laufen und keine Neid- sowie Gruppengesellschaft entsteht) ist dafür notwendig. Auf das spielerische Element wird am Rasen bereits großer Wert gelegt. Doch der harte Liga-Alltag auf Leistungsebene fünf verlangt auch nach einer ordentlichen rustikalen Einstellung. Ob und wie Trainer Michael Porics alles umsetzen kann, sehen wir ab Samstagabend.