Erstellt am 13. Januar 2016, 04:38

von Martin Plattensteiner

Steinbrunn mit vollen Magazinen. Martin Plattensteiner über die Transfertätigkeiten in der 2. Liga Nord.

Kurios-witzig ist die Tatsache schon, dass sich sowohl Trausdorfs Sport-Boss Christian Rotpuller und Steinbrunns Obmann Fritz Pingitzer nicht nur sportlich, sondern auch beruflich über den Weg laufen (müssen). Beide sind im Ziviljob bei der Polizei.

Das Arbeitsklima wird seit dieser Woche sicher ein anderes sein. Steinbrunn luchste den Trausdorfern ein Spieler-Quartett ab. Zunächst das Brüderpaar Michael und Christof Schoiswohl, dann das Mittelfeld-Duo Stefan Reinhalter und Christopher Majer.

Die beiden Letztgenannten treffen bei den Blau-Schwarzen im Abstiegskampf auf alte Bekannte: Daniel Wind und Keeper Philip Fennes kennen sie noch aus gemeinsamen Sankt Georgener Zeiten. Und Neo- beziehungsweise Heimkehrer-Goalgetter Edi Stössl rührte mit den Landeshauptstadtkickern auch schon mal ordentlich um.

Die Steinbrunner gehen also – zumindest personell – mit vollen Magazinen in die Rückrunde. Plagte man sich im Herbst noch mit „trainingsmüden“ Akteuren herum, hofft man mit den Neuverpflichtungen auf mehr als eine Brise frischer Luft. Damit der Sturm nicht zum Rückenwind wird, tritt Trainer Walter Binder etwas auf die Euphoriebremse: „Einkaufen alleine ist nicht alles. Jetzt muss hart am Erfolg gearbeitet werden.“ Wie wahr …