Erstellt am 09. Oktober 2013, 08:57

Vollbremsung mit Bauchfleck. Werner Müllner über den 30er in Kleinhöflein.

Na schau. Jetzt ist in Kleinhöflein – das ist jener Ortsteil, der von den Pendlern bei der Fahrt von und zu der Arbeit gerne als Abschneider genommen wird – eine 30er-Zone.

Nicht irgendein Straßerl, sondern der ganze Fleck, quasi vom Spar bis zum Haydn. Also auf der einen Seite von Großhöflein kommend bis runter zum Beginn des Kleinhöfleiner Notbaches und bis zum Hotterweg und auf der anderen Seite vom Stadtkern kommend ab Höhe Haydnkirche bis zum Stadtende.

Bisher galt auch in Kleinhöflein – wie in allen anderen Orten auch – Höchstgeschwindigkeit 50. Mit ein Grund, warum die Geschwindigkeit reduziert wurde, war, dass gerade morgens zu Schulbeginn viele recht flott bei der Volksschule Kleinhöflein in Richtung Arbeit vorbeiflitzen.

Wer sich nun denkt, dass diese neue Verordnung irgendeine Verbesserung bringen wird, der wird enttäuscht werden.

Denn solange niemand die Tempolimits kontrolliert, ist es egal, ob auf den Verkehrszeichen 50, 30 oder zehn km/h steht.