Erstellt am 10. Juni 2015, 06:56

von Werner Müllner

Wahl: Jede Wette wurde verloren. Werner Müllner über das Zittern nach der Wahl.

Hätte man vor der Wahl gewettet, so hätte man mit der neuen Koalition und damit, wer um welches Mandat noch immer zittern muss, einiges gewinnen können.

Da wäre mal Geza Molnár (FPÖ): Er sitzt im Landtag, einen Job in der Partei gibt’s aber – obwohl mancher drauf gewettet hätte – nicht.

Günter Kovacs (SPÖ): Rein am Papier gibt’s kein Mandat, aber man kann drauf wetten, dass es eines für ihn geben wird. Zu den Turbulenzen kommt es dadurch, dass Gerhard Steier nicht mehr Präsident ist und in den Landtag gehen wird.

Thomas Steiner (ÖVP): Auch für ihn gibt’s derzeit theoretisch kein Mandat. Sein Vorgänger als ÖVP-Obmann, Franz Steindl, wird in den Landtag einziehen, somit sind die Grundmandate von Steiner und Christoph Wolf belegt. Doch wer will wetten? Auch er wird im Landtag sitzen.

Wie man sieht, die Strukturen in den Parteiapparaten sind gar nicht so starr, wie manche denken. Und wer auch immer – egal wie – mit dem Ausgang der Wahl unzufrieden ist: In fünf Jahren werden die Karten neu gemischt und es dürfen wieder Wetten abgeschlossen werden, wer nach der Wahl wo sitzt.