Erstellt am 26. Oktober 2011, 00:00

Wer kommt auf das Stockerl?. WERNERMÜLLNERüber die neue ÖVP Eisenstadt.Vor wenigen Tagen wurde die Skisaison eröffnet. Schörghofer, Hirscher und Co. stellen sich auf die Bretter und legten passable Zeiten hin.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Schörghofer, Hirscher und Co. stellen sich auf die Bretter und legten passable Zeiten hin. Schon toll, wenn man bedenkt, dass doch etliche Monate keine Skisaison war… Stimmt so nicht ganz, denn für die Profi-Skiläufer gab’s keine Pause, es wurde trainiert, geplant und getestet. Ähnlich muss man es auch bei der ÖVP Eisenstadt sehen. Mancher sprach von Krise, mancher von Lethargie, dass man relativ wenig „hörte“. In Wirklichkeit wurde auch hier schon seit langer Zeit an den Strippen gezogen, geredet und überzeugt, wer auf welchem und wer auf keinem Sessel mehr Platz im Eisenstä dter Gemeinderat findet.

In ziemlich genau einem Jahr wird ein neuer Gemeinderat gewählt – um beim Skisport zu bleiben: Es finden quasi die Olympischen Spiele statt, die es nur alle paar Jahre gibt. Und dabei möchte das neue Team unbedingt Gold holen.

Dabei wird sich zeigen, ob der Kader richtig aufgestellt wurde, der richtige Trainer und die richtigen Berater gewählt wurden – und ob die anderen Teams richtig beobachtet wurden. Denn auch diese haben seit der vergangenen Wahl viel trainiert.

w.muellner@bvz.at