Erstellt am 06. Mai 2015, 08:21

von Werner Müllner

Zeugnisse im neuen Stil. Werner Müllner über die Flut an Wahlveranstaltungen.

Am 1. Mai marschieren üblicherweise die Sozialisten beim Fackelumzug und neben den roten Fahnen werden Reden geschwungen. Wenn ein Wahljahr ist, dann ist das anders.

Nicht nur bei der SPÖ wurden im Bezirk Reden geschwungen. Jede der bei der Landtagswahl im Burgenland antretenden Parteien machte ein Fest oder zumindest eine Versammlung, um präsent zu sein.

Eine derartige Dichte an Parteiveranstaltungen gab es sicherlich noch nie zuvor im Bezirk.

Kulis, Bleistifte, Bälle und Schnitten wurden zu Tausenden verteilt, um die Bürger zu überzeugen das Kreuzerl am 31. Mai doch noch da oder dort zu machen.

Warum glauben die Politiker eigentlich, dass sich Menschen von einem Kuli als Geschenk überzeugen lassen, eine bestimmte Partei zu wählen?

Eigentlich ist die Wahl wie die Zeugnisverteilung für Schüler: Wer in den vergangenen fünf Jahren seine Arbeit ordentlich gemacht hat, wird ein anständiges Ergebnis bekommen und wer nicht, der fliegt.