Eisenstadt

Erstellt am 26. Oktober 2016, 06:28

von Nina Sorger

Krankenkasse Eisenstadt: Beschwerden über Park-Not. Ab November soll es mehr Kundenparkplätze bei der BGKK geben. Die BGKK-Mitarbeiter werden „ausquartiert“.

Voll. Bereits in den Morgenstunden ist der Parkplatz rund um das neue BGKK-Gebäude völlig ausgelastet. Ab November soll es Abhilfe geben. Foto: Nina Sorger  |  Nina Sorger

Die Beschwerden über zu wenig Parkplätze beim neuen Verwaltungsgebäude der Burgenländischen Gebietskrankenkasse (BGKK) reißen nicht ab: „Die Mitarbeiter stehen auf den Kundenparkplätzen, und wenn man als Kunde einen Termin hat, bekommt man keinen Parkplatz“, empört sich eine Kundin.

Moder: Parkdeck hätte auch nicht mehr gebracht

BGKK-Direktor Christian Moder ist das Problem bekannt: „Wir arbeiten auch an einer Lösung: Ab 2. November wird es 28 weitere Kundenparkplätze geben, da die Mitarbeiter, die jetzt rechts vom Gebäude parken, quasi ausquartiert werden gemietete Parkplätze erhalten.“

Der Autohändler Günter Buchreiter errichtete einen Parkplatz, auf dem auch BGKK-Mitarbeiter parken können. Moders Meinung nach hätte auch der Bau eines Parkdecks nichts gebracht: „Dieses hätte eine Million Euro mehr gekostet, aber genauso viele Parkplätze umfasst, wie wir jetzt haben.“ Moder hofft auch auf eine baldige Anbindung ans öffentliche Verkehrsnetz.

Die Stadtgemeinde erklärt dazu: „Die BGKK selbst hat mehr Parkplätze als verordnet errichtet. Außerdem hat die Stadtgemeinde die besten Voraussetzungen für die Anbindung an den öffentlichen Verkehr geschaffen: Zwei Busbuchten wurden errichtet und die BGKK wird vom Stadtbus angefahren.“