Erstellt am 01. Juni 2016, 17:05

von Alina Marzi

Kulturtag an Schulen. Zahlreiche Schüler zeigten mit ihrem Können die Vielfalt der kulturelle Bildung an Eisenstadts Schulen auf.

 |  NOEN, Alina Marzi, Peter Bauer, Gymnasium Kurzwiese

Österreichweit fand der Aktionstag "Kulturelle Bildung an Schulen" mit rund 350 Projekten statt. Auch zahlreiche Schüler aus dem Gymnasium Kurzwiese sowie der Neuen Mittelschule (NMS) und dem Oberstufenrealgymnasium (ORG) Theresianum beteiligten sich an dieser Aktion.

„Ziel war es, durch ein gemeinsames Auftreten die künstlerisch-kreativen Aktivitäten an Schulen ins öffentliche Bewusstsein zu rücken und deren Bedeutung für die Persönlichkeitsbildung und die Kreativität der Schüler zu verdeutlichen“, so Karin Tinhof, Lehrerin im Gymnasium Kurzwiese. Und auch Peter Bauer, Lehrer im ORG Theresianum, bestätigte: „Wir wollten auf die Vielfalt und Wichtigkeit der kulturellen Bildung an Schulen aufmerksam machen.“

Rund 240 Schüler aus Unter- und Oberstufe gaben im Theresianum ein Konzert. Das ORG lud am Abend zu einem weiteren Konzert mit Beiträgen der Instrumentalgruppen, des Chores, des Instrumentalensembles, sowie der Solisten der einzelnen Musikinstrumente. Schüler des Gymnasiums Kurzwiese waren in verschiedenen Cafés unterwegs und boten deren Gästen Kaffeehausliteratur vom Feinsten. Die Ensembles der Musikklassen und des ORG mit Instrumentalunterricht, sowie eine Ausstellung künstlerischer Arbeiten waren in der Schule zu hören und zu sehen.