Erstellt am 05. April 2011, 11:54

Leiche lag in Wohnung. GEFUNDEN / Übler Geruch im Stiegenhaus veranlasste Hauswart zur Wohnungsöffnung. Die Polizei fand eine verweste Leiche.

Leichenfund. In einer der Wohnungen in der Eisenstädter Esterházystraße 19 fanden Polizisten die stark verweste Leiche des 49-Jährigen. FISCHER  |  NOEN
x  |  NOEN

VON DORIS FISCHER

EISENSTADT / Bereits mehrere Tage lang dürfte ein 49-jähriger Mann aus Eisenstadt tot in seiner Wohnung gelegen sein. Nachbarn und der Hauswart hatten Verwesungsgeruch festgestellt. Die Polizei fand in der Nacht von Montag auf Dienstag die Leiche in der Wohnung.

Mann dürfte natürlichen  Todes gestorben sein

Den Angaben der Polizei zufolge dürfte der Mann schon vor drei Tagen in seiner neu bezogenen Wohnung in der Esterházystraße verstorben sein. Den Nachbarn fiel der stark faulige Geruch auf. Sie informierten den Hauswart, der dann mit einem Zentralschlüssel die Wohnungstür öffnete und die Männerleiche fand. Er alarmierte sofort die Polizei.

Beim Eintreffen der Beamten war der Fernsehapparat noch eingeschaltet und auf dem Boden stand ein fertiges Abendessen. Ersten Ermittlungen zufolge dürfte der 49-Jährige alkoholkrank und deswegen auch in ärztlicher Behandlung gewesen sein. Der Mann dürfte, laut Polizei, eines natürlichen Todes gestorben sein. Auf dem Weg zur Toilette dürfte der 49-Jährige gestürzt sein und sich im Zuge dessen Kopfverletzungen zugezogen haben.