Eisenstadt

Erstellt am 10. Juli 2016, 11:44

von Wolfgang Millendorfer

Rock-Legenden in Hochform. Der zweite Festivaltag im Eisenstädter Schlosspark brachte Stars wie Deep Purple und Ian Anderson. Über 9.000 Besucher waren begeistert.

Das neue Festgelände rund um Schloss Esterházy präsentierte sich am Samstag randvoll und trotzdem urgemütlich: Rund 9.000 Zuschauer waren zum Lovely-Days-Festival gekommen, um bei Kaiserwetter, pannonischen Snacks und Drinks gemeinsam zu feiern.

Bereits am Nachmittag heizten dabei Legenden wie Ten Years After, The Sweet und Mother’s Finest ein. Die Senkrechtstarter Seiler & Speer wurden am frühen Abend ihrem Ruf gerecht und sorgten für beste Laune. Ian Anderson zückte im Anschluss daran seine Querflöte und als Höhepunkt entließen Deep Purple die Fans mit ihrem Welthit „Smoke on the water“ in die Nacht – oder eben zur Aftershow-Party.

Veranstalter Ewald Tatar und die Gastgeber der Esterházy-Betriebe sind sehr zufrieden mit den beiden Festivaltagen und die Fans freuen sich schon jetzt auf eine Fortsetzung …