Erstellt am 20. November 2013, 09:00

Mit Rettungsauto kollidiert - Frau tot. Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es heute, Mittwoch, früh bei der Ortsausfahrt Trausdorf gekommen

 |  NOEN, Rotes Kreuz
Eine 57jährige Pkw-Lenkerin dürfte ersten Angaben zufolge mit ihrem Fahrzeug ins Schleudern gekommen sein, sie prallte frontal gegen einen entgegenkommenden Rettungswagen.

x  |  NOEN, Rotes Kreuz Burgenland


Die Frau wurde schwer verletzt vom Team des Notarztwagens Eisenstadt noch am Unfallort reanimiert und unter Reanimationsbedingungen ins Krankenhaus Eisenstadt eingeliefert, wo sie ihren Verletzungen erlag.


Der hauptberufliche Sanitäter und ein Zivildiener waren zu einem Einsatz in Fahrtrichtung St. Margarethen unterwegs. Im Wagen habe sich daher kein Patient befunden. Die beiden Männer kamen mit leichten Blessuren davon und wurden ins Spital gebracht.

An den Fahrzeugen entstand Totalschaden

„In erster Linie sind wir einfach einmal froh, dass es unseren Mitarbeitern den Umständen entsprechend gut geht“, erklärt Hans-Peter Polzer, Rettungsdienstleiter des Roten Kreuzes Burgenland.

„Obwohl die Lenker unserer Einsatzfahrzeuge eigens ausgebildet werden und langjährige Mitarbeiter mit genügend Einsatzerfahrung sind, kann man sich vorstellen, dass solche Situationen natürlich immer belastend sind. Daher wird unser Team durch sogenannte Peers – eigens ausgebildete Mitarbeiter aus unseren Reihen - sofort intern nachbetreut, um dieses Ereignis bestmöglich verarbeiten zu können“.