Mörbisch

Erstellt am 04. September 2016, 10:10

von APA Red

Dachstuhlbrand sorgte für Großeinsatz der Feuerwehren. Der Brand eines Einfamilienhauses hat am Samstagnachmittag in Mörbisch (Bezirk Eisenstadt) für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. 160 Feuerwehrleute kämpften stundenlang gegen die Flammen.

 |  NOEN, BilderBox.com

Aus noch ungeklärter Ursache brach kurz nach 16.00 Uhr im Dachstuhl Feuer aus. Als die Einsatzkräfte die ersten Dachziegeln entfernten, schlugen ihnen bereits die Flammen entgegen, berichtete die Feuerwehr Mörbisch in einer Aussendung.

Nachlöscharbeiten bis in die späten Abendstunden

Insgesamt kämpften rund 160 Einsatzkräfte von zehn Feuerwehren mit schwerem Atemschutz gegen den großflächigen Brand. Um den hohen Bedarf an Atemschutzflaschen zu bedienen, wurde sogar ein Fahrzeug der Feuerwehrtaucher nachalarmiert.

Gegen 20.30 Uhr wurde "Brand aus" gemeldet. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis in die späten Abendstunden. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. In dem Haus hatten sich zum Brandzeitpunkt keine Personen befunden. Der Sachschaden am Haus dürfte beträchtlich sein.